Start > Kooperationen & Projekte > Kreis RE / IWaBo Vest > Lippezuflüsse (bis MS)

Bau einer Sohlgleite am Midlicher Mühlenbach

Im Dorstener Stadtteil Wulfen fließt der Midlicher Mühlenbach. Er stellt die nördliche Grenze der städtisch geprägten Siedlungsteile Dorstens zum eher landwirtschaftlich geprägten Teil dar. Vor dem Bau der Neuen Stadt Wulfen (Barkenberg) in den 1960er und 1970er Jahren wurde der Bachlauf hier verlegt und vertieft. Teil des Ausbaus war die Errichtung einer beweglichen Wehranlage nahe der neuen Gesamtschule Wulfen. Durch diese Wehranlage konnte der nahegelegene Barkenbergsee in niederschlagsarmen Sommermonaten mit zusätzlichem Wasser versorgt werden. In den letzten 20 Jahren wurde diese Möglichkeit jedoch nicht mehr genutzt und die Wehranlage ist zusehends verfallen. Auch mit heruntergefahrener Wehrklappe bestand im Bach ein etwa 30 cm hoher Absturz, der die Durchgängigkeit des Gewässers für Gewässerorganismen behinderte. Aus diesem Grund wurden Anfang 2011 erste Planungen zur Beseitigung dieses Missstandes vorgenommen. Diese mündeten im Entschluss, die Wehranlage gänzlich außer Betrieb zu nehmen und eine Sohlgleite an dieser Stelle zu errichten. Anfang 2017 erlangten die Planungen die Umsetzungsreife und so konnte der Wasser-und Bodenverband Rhader Bach/Wienbach im Mai 2017 den Auftrag zum Bau der Sohlgleite vergeben. Der Bau der Sohlgleite wurde im August in geschütteter Bauweise realisiert. Schon wenige Stunden nach Abschluss der Arbeiten konnten die ersten Groppen beobachtet werden, die neue Passage erfolgreich durchquerten. Die Durchgängigkeit des Gewässers konnte an diesem Punkt demnach erfolgreich hergestellt werden. Träger dieser Maßnahme war der Wasser- und Bodenverband Rhader Bach/Wienbach. Die bauliche Umsetzung wurde ebenfalls durch diesen Verband vorgenommen. Die Kosten dieser Maßnahme in Höhe von etwa 7.000€ wurden durch eine 80%tige Förderung des Landes NRW bezuschusst. Die verbliebenen 20% stammen aus Eigenmitteln des Verbandes.

Hinweis: Durch Klick auf das Vorschaubild vergrößert sich das jeweilige Foto.

Kommentar Kommentar
Kommentar Kommentar
Kommentar Kommentar

Ansprechpartner: Benno Gohmann | Tel. 02369 / 78 38 | Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.