Start > Kooperationen & Projekte > Kreis RE / IWaBo Vest > Lippezuflüsse (bis MS)

Uferentfesselung am Rhader Mühlenbach

Am Rhader Mühlenbach wurde zu Beginn des Jahres 2014 eine größere Renaturierungsmaßnahme durchgeführt. Dabei wurde auf einer Länge von ca. 550 Metern der vorhandene Uferverbau entfernt und die Ufer somit entfesselt. Zudem wurde punktuell Totholz in Form von Baumkronen in den Bach eingebracht. Bei einer Beprobung des vorgefundenen Materials wurde festgestellt, dass es sich um mit Schadstoffen belastete Hochofenschlacke handelte. Dies führte dazu, dass das gesamte Material rückstandslos entfernt und fachgerecht entsorgt werden musste. Die Arbeiten im Auftrag des Kreises Recklinghausen wurden im Frühjahr 2014 abgeschlossen. Durchgeführt wurden sie durch den Wasser- und Bodenverband Rhader Bach/Wienbach. Die Bilder zeigen den Bachabschnitt im Frühjahr 2015. Das Gewässer hat sich in nur einem Jahr deutlich zum Positiven verändert. Das zuvor enge Bachprofil stellt sich nun deutlich breiter und strukturreicher dar. Besonders an den Stellen, an denen zuvor Totholz eingebracht wurde, können erste Uferabbrüche sowie Quer- und Längsbänke im Bachbett beobachtet werden. Da die Gewässerunterhaltung komplett eingestellt wurde, steht einer weiteren eigendynamischen Entwicklung des Gewässers nichts im Wege.

Hinweis: Durch Klick auf das Vorschaubild vergrößert sich das jeweilige Foto.

Kommentar
Kommentar
Kommentar
Kommentar
Kommentar

Ansprechpartner: Götz Fischer | Tel. 02361 / 53 6025 | Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.