Start > Kooperationen & Projekte > Kreis RE / IWaBo Vest > Lippezuflüsse (bis MS)

Rückbau einer Sohlschwelle und Totholzeinbau am Loemühlenbach

Am Loemühlenbach wurde im Frühjahr 2012 unterhalb der B225 eine Sohlschwelle in Form eines Steinriegels entfernt. Da der Bach hier ein recht starkes Gefälle aufweist, ist die Fließgeschwindigkeit in diesem Bereich deutlich erhöht. Im Zusammenspiel mit der hohen Fließgeschwindigkeit stellte die Sohlschwelle ein Wanderungshindernis für kleine Fische und andere Wasserlebewesen dar. Neben der Sohlschwelle selbst wurden auch vorhandene Wasserbausteine im Umfeld der Sohlschwelle entfernt. Um die Fließgeschwindigkeit zu drosseln und um einer weiteren Tiefenerosion vorzubeugen wurde im Spätsommer 2012 an gleicher Stelle zudem Totholz in Form von einigen Baumstubben in das Gewässer eingebracht. Das Totholz soll für eine Sohlstabilisierung und attraktive Strukturen im Bachbett sorgen. Geplant und durchgeführt wurden die Maßnahmen durch den Wasser- und Bodenverband Marl-Ost. Auftraggeber der Maßnahmen ist der Kreis Recklinghausen.

Hinweis: Durch Klick auf das Vorschaubild vergrößert sich das jeweilige Foto.

Kommentar Kommentar
Kommentar Kommentar
Kommentar Kommentar

Ansprechpartner: Götz Fischer | Tel. 02361 / 53-6025 | Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.