Start > Kooperationen & Projekte > Kreis RE / IWaBo Vest > Lippezuflüsse (bis MS)

Naturnaher Ausbau des Silvertbachs in Marl

Der Silvertbach in Marl ist Ende der 1990er Jahre auf einer Länge von gut 1,2 Kilometern naturnah ausgebaut worden. Als Träger des Ausbaus trat die Gewerkschaft Auguste Victoria GmbH (heute Ruhrkohle AG) auf. Der Anlass für den Ausbau war die geplante Erweiterung der Bergwerkshalde Brinkfortsheide. Vor Umsetzung der Maßnahmen  prägte ein komplett technischer Ausbau das Bild des Baches. Sohlschalen fassten den Bach in ein enge, starre Trasse , die zudem komplett begradigt worden war. Die Sohlschalen sind bei der Umsetzung des naturnahen Ausbaus rückstandslos entfernt worden. Die gradlinige Bachtrasse ist  zugunsten einer geschwungenen Linienführung aufgegeben worden. Das neu angelegte Bachprofil weist heute ein wesentlich breiteres Gerinne auf und die Ufer sind deutlich flacher gestalten worden. An einigen Stellen wurden auengerechte Gehölze als Initialpflanzungen eingesetzt. Da auf gesamter Fließstrecke ein gewisser Höhenunterschied zu überbrücken war, wurden insgesamt zwei Sohlgleiten im umgestalteten Bachbereich eingebaut. Leider sind die Ufer des neu geschaffenen Bachbettes relativ stark mit Wasserbausteinen befestigt worden. Hier besteht zukünftig noch Nachbesserungsbedarf in Hinsicht auf eine weitere ökologische Verbesserung der Gesamtsituation.

Hinweis: Durch Klick auf das Vorschaubild vergrößert sich das jeweilige Foto.

Kommentar
Kommentar
Kommentar
Kommentar
Kommentar
Kommentar
Kommentar

Ansprechpartner: Herr Dodot (Ruhrkohle AG/Bergwerg Auguste Victoria)