Start > Kooperationen & Projekte > Kreis RE / IWaBo Vest > Lippezuflüsse (bis MS)

Neutrassierung des Schwarzbaches

Der Neubau der L809n in Waltrop erforderte eine Umlegung des Schwarzbaches auf etwa einem Kilometer Länge. Er wurde daher auf der Gewässerstrecke zwischen dem Datteln-Hamm-Kanal und der Einmündung des Moselbaches komplett neu trassiert. Der Ausbau wurde in den Jahren 1999 bis 2000 in naturnaher Bauweise realisiert. Die Gestaltung des Ausbauprofils folgte eher ökologischen Gesichtspunkten als statischen und hydraulischen Erfordernissen. Das Gewässer soll sich in Zukunft in diesem Bereich größtenteils eigendynamisch entwickeln können. So sollen neben Sohl- und Ufererosion auch Sedimentablagerungen zugelassen werden. Um eine zu weitreichende, unkontrollierte Gewässerverlagerung zu vermeiden sind die Ufer und Böschungen mit auentypischen Gehölzen gesichert worden. Bis heute, also etwa zehn Jahre nach Umsetzung der Maßnahme, hat sich am Gewässer und an den Ufern eine bunte und artenreiche Biozönose entwickelt.

Hinweis: Durch Klick auf das Vorschaubild vergrößert sich das jeweilige Foto.

Kommentar
Kommentar
Kommentar
Kommentar
Kommentar
Kommentar

Ansprechpartner: Frank Kuhs (Stadt Waltrop) | Tel. 02309/930-270 | Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.