Verlegung und Umgestaltung Sandbach

Im Rahmen der Realisierung der Ortsumgehung Wolbeck (L585n) waren Ausgleichsmaßnahmen am Sandbach auf einer Länge von ca. 1200 m zwischen der Zumbuschstraße und Mündung in die Werse durchzuführen. Mit der Ausführungsplanung wurde die IWA – Ingenieursgesellschaft für Industriebau, Wasser- und Abfallwirtschaft mbH von Landesbetrieb Straßenbau NRW beauftragt. An verschiedenen Stellen wurde das neue Gewässerbett mit dem bestehenden Wasserlauf verbunden. Hierdurch wurden mehrere Ziele erreicht: Dem neuen Gewässer steht nun abseits der Bebauung deutlich mehr Raum zur natürlichen Entwicklung zur Verfügung, Verlängerung der Fließstrecke, vorhandene Überflutungsräume blieben erhalten und neue durch die Ausbildung einer breiten Auenlandschaft hinzugewonnen, breite Uferstreifen lassen ausreichend Platz für eine natürliche Entwicklung der zur Gewässerbeschattung und Böschungssicherung vorgesehenen Gehölze. Durch ausreichend neu dimensionierte Durchlässe wurden hydraulischen Engpässe beseitigt ebenso wie die alte Verrohrung im Mündungsbereich.

Kommentar
Kommentar
Kommentar
Kommentar
Kommentar
Kommentar
Kommentar
Kommentar
Kommentar
Kommentar
Kommentar
Kommentar
Kommentar
Kommentar


Ansprechpartner: Landesbetrieb Straßenbau NRW, Regionalniederlassung Münsterland, Außenstelle Münster, Abteilung Planung, Hörsterplatz 2, 48147 Münster | Tel. 0251 / 1 44 40 |

Pläne zum Download : Lageplan 1 |