Renaturierung des Wöstebachs

Im Jahr 2000 wurde der Wöstebach mit dem Ziel der naturnahen eigendynamischen Entwicklung im Bereich 200 m südl. „An der Schlüppe“ bis 800 m vor der Einmündung in die Münstersche Aa auf einer Länge von rd. 1.300 m durch die Herausnahme der naturfernen Sohlbefestigung (Emscher Profil B und Sohlschotter) ökologisch verbessert. Weiterhin wurde in diesem Bereich mehrere Sohlabstürze beseitigt. Der Gewässerabschnitt wurde mit mit wechselnden Böschungsneigungen, geschwungener Linienführung und einer standortgerechten Bepflanzung umgestaltet.

Hinweis: Durch Klick auf das Vorschaubild vergrößert sich das jeweilige Foto.

 

Kommentar
  Kommentar
Kommentar
  Kommentar
Kommentar
  Kommentar

Ansprechpartner: Berthold Reloe | Tel. 0251 / 492 69 30 | Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Pläne zum Download : Poster